Neues vom Valentin - Ungehörte Lieder und Couplets

Die Couplet AG bei der Vorstellung im Valentins-Museum

Karl Valentin lebt weiter in der CD von der Couplet AG

Von Karl Valentin sind rund 115 Lieder und Couplets Couplets und Lieder überliefert, die bis auf wenige Ausnahmen wie „Ja so warn's, die altn Rittersleut" oder das „Rezept zum russischen Salat" heute völlig unbekannt sind. Ein „Couplet“ ist ein witzig satirisches oder politisches Lied mit Kehrreim, das seine Hochzeit in München und Wien zur letzten Jahrhundertwende hatte.

 

Am 9. Juni 2016  hat die Couplet AG eine neue CD vorgestellt:  „Neues vom Valentin – Ungehörte Lieder und Couplets" mit 21 ausgewählten, neuvertonten Valentin-Liedern.   

 

Das Volkssänger-Kabarett Couplet AG ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt und eine feste Größe im bayerischen Kabarettgeschehen. Die Couplet AG hat die traditionelle Liedform der Volkssänger mit neuem Leben erfüllt und sie zum idealen Transportmittel für beißende Satire und Hinterfotzigkeiten gemacht.  
Der Oberpfälzer Jürgen Kirner, Frontmann der Couplet AG, verband mit der Enkelin von Karl Valentin, Anneliese Kühn, eine jahrelange Freundschaft. Im Jahr 2011 trat sie an ihn mit der Bitte heran, die Couplet-AG solle sich doch der Lieder "vom Opa" annehmen, damit sie nicht in vergessen, sondern wieder gesungen und verbreitet werden.

 

Nach anfänglichem Zögern hat die Couplet-AG diesen ehrenvollen Auftrag schließlich angenommen und aus Karl Valentins Nachlass 21 Titel ausgewählt. Dabei handelt es sich bis auf wenige Ausnahmen um Lieder, von denen keine Original-Tonaufnahmen mit Karl Valentin oder Liesl Karlstadt existieren und die deshalb heute zurecht als "ungehört" bezeichnet werden dürfen.. Kirner: „Für uns ist das ein Ritterschlag, eine riesengroße Ehre“.

 

Karl Valentin hat seine Liedtexte stets ohne Noten aufgeschrieben, nur vereinzelt findet sich ein Hinweis auf die zugrunde gelegte Originalmelodie. Wie bei den Münchner Volkssängern damals üblich, benutzte auch Karl Valentin fast ausschließlich vorhandene, populäre Musikstücke, die er mit einem neuen Text unterlegte. Aus heutiger Sicht sind viele der Melodien jedoch nicht mehr „anhörbar“, geschweige denn „nachsingbar“.

 

Bernhard Gruber, seit über zwei Jahrzehnten Komponist der Couplet-AG, hat diese Liedtexte neu vertont und mit seiner musikalischen Handschrift versehen. Die Kompositionen und Arrangements sind bewusst nicht „valentinesk“, sondern – wie von Anneliese Kühn gewünscht – im Stil der Couplet-AG gehalten.

Kirner: „Da es Texte von Karl Valentin sind geht man ehrfürchtiger an die Text heran als an meine eigenen. Es macht fast mehr Spaß als die eigenen Texte, es ist eine ganz andere Materie, das macht sie Sache unheimlich spannend. Nun hoffen wir dass es dem Publikum genauso gut gefällt, das die Leute dem Anliegen von Anneliese Kühn wieder gerecht werden und die Couplets wieder gesungen werden.“

 

„Neues vom Valentin" ist aber nicht nur musikalisch gemeint! Valentin-Experte und Münchner Turmschreiber Alfons Schweiggert  hat als  Valentin-Biograph viele Bücher über diesen tragisch-komischen Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent verfasst und dabei bisher Unbekanntes entdeckt, das dem herkömmlichen Bild vom unzugänglichen Kabarett-Genie weitere Facetten gibt:
- Wie hat sich Valentin eigentlich mit den Nazis arrangiert?
- Hat er mit Drogen sein psychotisches Lampenfieber bekämpft?
- Ist er am 9. Februar 1948 in Planegg wirklich an Entkräftung gestorben, auch weil diesem Grantler niemand mehr helfen wollte?
- Oder war alles doch ganz anders?

 

Schweiggert: „Karl Valentin war ein Bühnenmensch, man muss ihn auf die Bühne bringen, nicht zwischen zwei Buchdeckel.“

 

Jürgen Kirner hofft, „dass es den Leuten gefällt und sie dem Anliegen von Anneliese Kühn gerecht werden und die Couplets vom Valentin singen“.

Die CD „Neues vom Valentin – Ungehörte Lieder und Couplets" gibt es überall im Handel zu kaufen.

 

Informationen unter www.couplet-ag.de

Fotos von der Vorstellung im Valentins-Museum 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum