Ferienland Kufstein in Tirol

Natur, Kultur, Aktiv - für jeden das Richtige

„Kennst Du die Perle, die Perle Tirols, das Städtchen Kufstein….“ so beginnt das wohl bekannteste volkstümliche Lied des deutschen Sprachraumes. 1947 vom Tiroler Karl Ganzer komponiert, eroberte es mit Hilfe des bayerischen Ober-Jodlers Franzl Lang, der es 1968 zum ersten Mal auf Schallplatte aufnahm, die ganze Welt.

Eingebettet zwischen dem "Zahmen" und dem "Wilden" Kaiser liegen in einem herrlichen Seengebiet die Stadt Kufstein am Inn und die romantischen Dörfer Ebbs, Erl und Thiersee.

Kufstein  ist mit 15 000 Einwohnern die zweitgrößte - und tiefst gelegene - Stadt Tirols. Je nach Wetterlage ist die Farbe des Inn, wie im Lied besungen, wirklich grün. Die Festung Kufstein, das Wahrzeichen der Stadt, wurde bereits 1205 erstmals urkundlich erwähnt und war über Jahrhunderte ein Militärstützpunkt. Mit Mauern bis zu sieben Metern dick ist sie das mächtigste Bollwerk in ganz Tirol. Die halbe Festung ist ein Museum. Die berühmte Zelle Nr. 13 ist geöffnet, wo von 1859 bis 1865 der ungarische Räuberhauptmann Rozsa Sandor aus Szegedin einsaß, der "Schrecken der Puszta", er soll  85 Menschen auf dem Gewissen gehabt haben. Die Heldenorgel in der Festungsanlage, erbaut im Jahre 1931 zum Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, ist die größte Freiorgel der Welt. Sie spielt jeden Mittag ihre Lieder, die im Umkreis von 10 km zu hören sind. In der Festungsarena finden klassische Konzerte, zeitgenössische Musikdarbietungen, Tanz Matineen und Ritterfeste statt. Dank eines ausfahrbaren Festungsdaches können alle Veranstaltungen sowohl bei Schön- als auch bei Regenwetter genossen werden.
Kufstein ist auch eine Einkaufsstadt mit über 100!! Fachgeschäften. Liebhaber edler Gläser sollten unbedingt die Schauglashütte der weltbekannten Firma Riedel Glas in Kufstein besichtigen. Der Gast erlebt, wie durch die Glasmacher aus dem vielseitigen Werkstoff Glas eine "SINNfonie" entsteht. Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken: SINNFonie, eine Multimediashow der Sinne. „Welches Glas für welchen Wein“ erklären die hilfsbereiten Mitarbeiter im angeschlossenen Shop und Outlet-Center von Riedel Glas. 
Das Ferienland Kufstein ist auch ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer und Biker. Bei einer gemütlichen Radtour entlang des Inns oder einem Bootsausflug auf dem Inn (vom 1. Mai bis Mitte Oktober)  kann man die wunderbare Kulisse Kufsteins und die herrliche Landschaft genießen. Die Natur mit allen fünf Sinnen entdecken kann man bei
Themenwanderungen wie dem „Sagenweg“ oder “Bergbau und Kohle“, rund um das berühmte Kaisergebirge, vorbei an Flüsschen und herrlichen Bergseen, über saftige Wiesen und durch grüne Wälder. Mit mehr als 300 km beschilderten und zertifizierten Strecken ist das Ferienland das größte Lauf- und Nordic Walking-Gebiet Österreichs. 220 km lange Radwanderwege lassen das Herz des Radfahrers höher schlagen. Ob man als Genuss-Radler samt Familie auf dem flachen Inn-Radwanderweg unterwegs ist, oder sich und seinem Mountainbike höhere Ziele gesetzt hat,  Natur pur ist angesagt – jede Kurve ein neues Erlebnis.  Für Gipfelstürmer bietet sich eine anstrengende Biketour, eine einsame Gipfelwanderung oder auch eine geführte Wanderung mit  heimischen Bergführern an.

Der Fohlenhof in Ebbs beherbergt das bedeutendste Haflinger-Gestüt der Welt. Er bietet neben Besichtigungen auch Reit- und Fahrunterricht. Mit ca. 180 Pferden ist er das berühmteste Haflinger-Gestüt der Welt.

Ein besonderes Highlight im August ist der legendäre Ebbser Blumenkorso - der größte Blumenkorso Österreichs. Das Dorf verwandelt sich in ein gigantisches Meer aus Blumen. Fünfzig, mit 500.000 frischen Blüten geschmückte Festwagen, gezogen von alten Traktoren oder Motorrädern, Oldtimern und Pferdegespannen,  ziehen durch den Ort.

Das Wahrzeichen des Passionsspieldorfes Erl ist das Passionsspielhaus, ein akustisches und architektonisches Meisterwerk. Es wurde in den Jahren 1957 bis 1959 erbaut und bietet Platz für 1500 Besucher. Was den Bayern die Passionsspiele Oberammergau, sind den Tirolern die Spiele in Thiersee und Erl. Die nächsten Passionsspiele finden im Jahre 2013 statt.  In den Jahren zwischen den Passionsspielen ist das Passionsspielhaus Schauplatz für die "Tiroler Festspiele Erl" mit hochrangigen Opernaufführungen und Orchesterkonzerten.

Der Thiersee, einer der wärmsten Badeseen in Tirol ist umgeben von herrlichen Bergen.
Im akustisch exzellenten, halbsakralen Raum des Passionsspielhauses finden jedes Jahr die „Tiroler Beethoventage“ statt. Unter den imposanten Gipfeln des Kaisergebirges vereint Beethovens Leitgedanke: „Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen geh’n!“ Unter den imposanten Gipfeln des Kaisergebirges vereint Beethovens Leitgedanke erneut Musik- wie Naturliebhaber. Es musizieren die renommierten K&K Philharmoniker, die sich in bislang 16 europäischen Ländern einen Namen gemacht haben.


Ferienland Kufstein - Natur, Kultur, Aktiv für jeden das Richtige

Anreise: 

Mit dem Auto:    
Anfahrt von München:
Autobahn A 8 Richtung Salzburg   bis Autobahndreieck Inntal, dann A 93  bis zur Grenze (Kiefersfelden), A12 bis Ausfahrt Kufstein Süd (mautpflichtig)
                 

Mit der Bundesbahn:  
Bayern-Ticket: In allen Nahverkehrszügen (2.Klasse) der DB (IRE,RE,RB und S-Bahn) und
weiteren Eisenbahnunternehmen in ganz Bayern einschliesslich Kufstein (Österreich)
                       
Zu Buchen unter: www.bahn.de

 

Weitere Infos unter:   
www.ferienland-kufstein.com
www.festung.kufstein.at
www.blumenkorso.at

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum