Die schönsten Opernchöre 2017

Foto: © DaCapo/J. Kendlinger

Am 2. April 2017 in der Philharmonie München

Patria oppressa!

»Die schönsten Opernchöre« 2017

»Patria oppressa!« – in Verdis »Macbeth« beweinen schottische Flüchtlinge das Los ihrer unterdrückten Heimat – derartige Szenen scheinen sich immer wieder schmerzlich in die Geschichte zu brennen. Opernchöre verleihen genau diesen Situationen künstlerische Gestalt, versuchen, den Gemeinschaftssinn zu beleben. Denn hier singen Menschen über ihre Sehnsüchte und Hoffnungen, teilen miteinander ihre Begeisterung, ihren Schmerz und ihre Freude…


Mit Herzblut und Hingabe widmen sich die K&K Philharmoniker und der K&K Opernchor seit 2004 der Pflege der Opernliteratur. Viele Solisten prägen das einzigartige Klangbild dieses Vokalensembles, das neuerdings auch als Ukrainischer Nationalchor Lviv von sich reden macht.


»Die schönsten Opernchöre« erklingen vom 14. März bis 12. April in insgesamt 22 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in Dänemark, Norwegen und Finnland, in Belgien, den Niederlanden und der Ukraine.


 

Die 2003 von Matthias Georg Kendlinger gegründete Formation basiert  auf  dem ursprünglichen Lemberger Kammerchor – geleitet von Vasyl Yatsyniak, der sein Handwerk beim erfahrenen Chorspezialisten Vladimir Minin in Moskau erlernte. Tourneen, Opernfestivals und Wettbewerbe führten die Ukrainer seither nach Skandinavien, Frankreich, Italien, Ungarn, Polen, Österreich und Deutschland. 1991 gastierten die Choristen auch im Vatikan.


 

Ergreifende Interpretationen garantieren einen Konzertabend, der unter die Haut geht. Das facettenreiche Programm reicht von Verdis »Patria oppressa!« aus »Macbeth« und »Va, pensiero« aus »Nabucco«, über Mozarts »Placido è il mar« aus »Idomeneo«, Borodins Polowetzer Tänze aus »Fürst Igor« und Nicolais Mondchor aus »Die lustigen Weiber von Windsor« bis hin zu Wagners Pilgerchor aus »Tannhäuser«, dem Chor der Gralsritter aus »Parsifal« und Brautchor aus »Lohengrin«. Darüber hinaus darf man sich beispielsweise auf die Ouvertüren zu Mozarts »La clemenza di Tito«, Wagners »Der fliegende Holländer« und das »Parsifal«-Vorspiel freuen.

Am Pult alternieren neben Matthias Georg Kendlinger in bewährter Weise Georg Kugi, Taras Lenko und erstmals Thomas J. Mandl.*

* Bitte beachten Sie die aktuellen Besetzungen auf www.dacapo.at

Ticket-Hotlines:
· Deutschland: 0221 / 2919 9397
· Schweiz: 0 900 / 800 800 (Festnetz 1,19 CHF/Min.)
· Österreich: 01 / 96 0 96

Programm

  • Ouvertüre zur Oper »La clemenza di Tito«
    KV 621 · Wolfgang Amadeus Mozart
  • Placido è il mar
    »Idomeneo« · KV 366 · Wolfgang Amadeus Mozart
  • Patria oppressa!
    »Macbeth« · 4. Akt · Giuseppe Verdi
  • O süßer Mond
    »Die lustigen Weiber von Windsor« · 3. Akt · Otto Nicolai
  • Warum sollten wir nicht froh sein
    »Die verkaufte Braut« · Eingangschor 1. Akt · Bedrich Smetana
  • Gli arredi festivi
    »Nabucco« · Eingangschor 1. Akt · Giuseppe Verdi
  • Va, pensiero, sull’ali dorate
    »Nabucco« · 3. Akt · Giuseppe Verdi
  • Polowetzer Tänze
    »Fürst Igor« · 2. Akt · Alexander Borodin
  • Ouvertüre zur Oper »Der fliegende Holländer«
    WWV 63 · Richard Wagner
  • Beglückt darf nun…
    »Tannhäuser« · WWV 70 · Chor der Pilger · 3. Akt · Richard Wagner
  • Treulich geführt
    »Lohengrin« · WWV 75 · Vorspiel III & Brautchor · 3. Akt · Richard Wagner
  • Vorspiel zur Oper »Parsifal«
    WWV 111 · Richard Wagner
  • Zum letzten Liebesmahle
    »Parsifal« · WWV 111 · 1. Aufzug · Richard Wagner
  • Silentium! Silentium!
    »Die Meistersinger von Nürnberg« · WWV 96 · 3. Aufzug · Richard Wagner


 

Änderungen vorbehalten!

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum