Wiener Johann Strauß Konzert-Gala

Fotos: © DaCapo/Lehmann

Am 15. Januar 2017 im Herkulessaal der Residenz

Mit Strauß auf Du und Du

K&K »Wiener Johann Strauß Konzert-Gala« 2016/2017

Was ist das Geheimnis dieser Musik, die selbst im Zeitalter digitaler Diktatoren für einen Augenblick nahezu alles vergessen macht? Was steckt dahinter? Der noch allzu lebendige Geist einer längst vergangenen Epoche? Die Ideale Beethovens und Wagners vielleicht? Über all diesen Spekulationen erheben sich die Melodien der Strauß-Dynastie – in unvermindert jugendlicher Frische – völlig frei von Altersfalten.


Tradition verpflichtet
Wie kaum ein zweites Orchester pflegen die K&K Philharmoniker dieses Erbe. Ihre erstklassigen Interpretationen sind längst ein Meilenstein, an dem es sich zu messen gilt. Weit mehr noch – ihr Spiel bereitet Freude. Seit 1996 faszinierte Matthias Georg Kendlingers Exportschlager über eine Million Besucher in 19 europäischen Ländern. Die Konzerte genießen Kultstatus – ein musikalisches Fest, das traditionell mitten im Winter Kaiserwetter garantiert.

Das heurige Programm verheißt höchst abenteuerlich zu werden: Hier trumpfen die K&K Philharmoniker mit dem Spitzentuch der Königin auf, schwelgen in Romanzen und Traumbildern, tanzen den Sperl-Galopp und amüsieren sich bei Orpheus- und Jubel-Quadrille, um schließlich mit dem Reiter-Marsch auf der Jagd im russischen Dorfe den Dorfschwalben aus Österreich par force den Process zu machen und – schlau-schlau – an der schönen blauen Donau auf Du und Du mit Cagliostro in Wien den Loreley-Rhein-Klängen zu lauschen. Dem kann letztlich nur noch der Radetzky-Marsch die Krone aufsetzen …


Einmal mehr tragen die originellen Auftritte des Österreichischen K&K Balletts zum liebenswerten Charakter dieser Konzertreihe bei. Unvergesslich bleibt hier Gerlinde Dill, die diese Formation maßgeblich prägte und über 20 Jahre für das weltbekannte Wiener Neujahrskonzert choreographierte. Seit 2009 zeichnet Viktor Litvinov von der Staatsoper Kiew für die Einstudierungen des K&K Balletts verantwortlich. Am Pult alternieren neben Matthias Georg Kendlinger in bewährter Weise Martin Kirschbaum, Georg Kugi, Taras Lenko und erstmals Thomas J. Mandl.*

 

Programm

  • Jubel-Quadrille
    op. 130 · Johann Strauß (Vater)

  • Sperl-Galopp
    op. 42 · Johann Strauß (Vater)

  • Loreley-Rhein-Klänge
    Walzer · op. 154 · Johann Strauß (Vater)

  • Process
    Polka scnnell · op. 294 · Johann Strauß (Sohn)

  • Romanze Nr. 2 für Violoncello und Orchester
    g-Moll · op. 255 · Johann Strauß (Sohn)

  • Reiter-Marsch
    op. 428 · Johann Strauß (Sohn)

  • Im russischen Dorfe
    Fantasie · op. 355 · Johann Strauß (Sohn)

  • Par force!
    Polka schnell · op. 308 · Johann Strauß (Sohn)

  • Du und Du
    Walzer · op. 367 · Johann Strauß (Sohn)

  • Ouvertüre zur Operette »Das Spitzentuch der Königin«
    Johann Strauß (Sohn)

  • Schlau-Schlau
    Polka schnell · op. 6 · Johann Strauß III

  • Traumbild II
    Sinfonische Dichtung · Johann Strauß (Sohn)

  • Ouvertüre zur Operette »Cagliostro in Wien«
    Johann Strauß (Sohn)

  • Dorfschwalben aus Österreich
    Walzer · op. 164 · Josef Strauß

  • Orpheus-Quadrille
    op. 236 · Johann Strauß (Sohn)


 

Änderungen vorbehalten!



* Bitte beachten Sie die aktuellen Besetzungen auf www.dacapo.at

Ticket-Hotlines:
· Deutschland: 0221 / 2919 9397
· Schweiz: 0 900 / 800 800 (Festnetz 1,19 CHF/Min.)
· Österreich: 01 / 96 0 96


 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum