Gala Tanznacht Narrhalla

Sebastian I. und Janina I. mit den Marktweibern, Foto: Heinz Hoffmann

Im Jahr 1893 wurde in München die  "Carnevalsgesellschaft" gegründet und hat, dank großzügiger Spenden der großen Münchner Brauereien, den ersten  Faschingsumzug abgehalten. Nach einer langen Ruhepause wurde am 25. November 1908 der "Carnevalsgesellschaft" der Beiname NARRHALLA  hinzugefügt. 

 

Seit dieser Zeit stellt die Narrhalla e. V. alljährlich das "Offizielle Faschingsprinzenpaar der Landeshauptstadt München". Im nächsten  Jahr  feiert sie ihr 125jähriges Jubiläum.

 

Das Prinzenpaar wurde am 11.11. um 11:11 Uhr auf dem Viktualienmarkt vorgestellt. Am Abend lud die Narrhalla zur festlichen Gala Tanznacht in den Bayerischen Hof. Dabei werden alljährlich ihre Debütanten der Münchner Gesellschaft vorgestellt.

 

Der Festsaal des Hotels war festlich geschmückt, ebenso die Damen in bunten Abendkleidern. Für die Herren waren Smoking bzw. dunkler Anzug angesagt.

 

Die 22 Debütanten-Paare  wurden beim Herabschreiten der breiten Treppe im Festsaal mit großem Beifall, vor allem von den Müttern, Vätern und Großeltern empfangen, so mancher zückte sein Taschentuch. Wie beim Opernball in Wien, hieß es anschließend: „Alles Walzer“.

 

Eine Riesen-Überraschung gab es anschließend für Elferrätin Beatrice Nawrath, die seit 45 Jahren bei der Narrhalla tätig ist.  Präsident Günther Grauer  verlieh ihr den „Goldenen Esel“, den höchsten Orden der Narrhalla. Sichtlich gerührt bedankte sie sich bei ihren „bösen Buben“.

 

Ein Highlight des Abends war die Vorstellung des Faschingsprinzenpaares, angekündigt durch die Marktweiber vom Viktualienmarkt in ihren bunten Kostümen:


Sebastian I. (Kriesel), geb. am 15. April 1983, ist Vorsitzender des politischen Stadtteilgremiums im Bezirksausschuss des 22. Stadtbezirkes, Aubing – Lochhausen – Langwied, man nennt ihn auch „den Aubinger Bürgermeister“.

 

Janina I. (Homann), geb.  am 18. April 1985 in Düsseldorf, studierte zunächst Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und war dann im elterlichen Hotel am Westkreuz, sowie im Mandarin Oriental und Sheraton München tätig. 

 

Sebastian  freut sich sehr beim  „unsinnigen Donnerstag“ mit allen Münchnern zu feiern, Janina kann es kaum erwarten bei den rauschenden Bällen mit ihrem Prinz zu tanzen.

 

Gemeinsam mit den Marktweibern sind die Beiden in der berühmten „Linie 8“ gefahren. Den Prinzenwalzer haben sie nahezu „schwerelos“   absolviert.

 

Bodenständig war der „Kranzerltanz“ der frisch gekürten Weltmeister im Schuhplattln, dem Trachtenverein „D’Hochleitner Pullach“. Fetzig  dagegen die Tanzsportgruppe „Crachia Hausham“ mit ihren akrobatischen Darbietungen.

 

Mitgefeiert und getanzt,  bis in die späten Abendstunden,, begleitet vom Orchester Klaus Amann, haben unter anderem  Stadtrat Dr. Alexander Dietrich, Karl-Heinz Knoll mit Frau Christa (Festring München), Franz Meiller, Wiesn-Ehrenrat Herrmann Memmel, Gastronom Peter Schottenhamel mit Frau Franziska und  Ex-Faschingsprinzenpaar Petra IV. und Christian III.

 

 

Fotos: Ingeborg und Heinz Hoffmann

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum