Münchner Faschingsprinzenpaar 2018

Die Narren sind los - Vorstellung des Narrhalla-Prinzenpaares auf dem Viktualienmarkt.

 

Im Jahr 1893 wurde in München die  "Carnevalsgesellschaft" gegründet und hat, dank großzügiger Spenden der großen Münchner Brauereien, den ersten  Faschingsumzug abgehalten. Nach einer langen Ruhepause wurde am 25. November 1908 der "Carnevalsgesellschaft" der Beiname NARRHALLA  hinzugefügt.  Seit dieser Zeit stellt die Narrhalla e. V. alljährlich das "Offizielle Faschingsprinzenpaar der Landeshauptstadt München" und  feiert 2018 ihr 125jähriges Jubiläum.

 

Trotz Kälte und Nieselregen kamen am 11.11. 2017  Hunderte auf den Viktualienmarkt zur Vorstellung des Narrhalla Faschingsprinzenpaares 2018.

Pünktlich um 11:11 Uhr am 11. November eröffneten Sebastian I. und Janina I. die Närrische Saison. Begleitet wurden sie von den frisch gekürten Weltmeistern im Schuhplattln, dem Trachtenverein „D’Hochleitner Pullach“

 

Sebastian I. (Kriesel), geb. am 15. April 1983, ist Vorsitzender des politischen Stadtteilgremiums im Bezirksausschuss des 22. Stadtbezirkes, Aubing – Lochhausen – Langwied, man nennt auch „den Aubinger Bürgermeister“

 

Janina I. (Homann), geb.  am 18. April 1985 in Düsseldorf, studierte zunächst Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und war dann im elterlichen Hotel am Westkreuz, sowie im Mandarin Oriental und Sheraton München tätig. 

 

Nach der Begrüßung durch Narrhalla Präsendent Grauer und Stadtrat Alexander Reissl  wurde zunächst das Prinzenpaar 2017, Petra IV. und Christian III. verabschiedet.

 

Klaus-Ludwig Fess,  Päsident des „Bund Deutscher Karnaval“  kam extra für das Narrhalla-Jubiläum nach München und überreichte dem neuen Prinzenpaar die Ehrennadel des Karnevalsbundes.

 

Danach zogen Marktweiber in ihren ausgefallenen, bunten Kostümen ein. Natürlich gab es für die begeisterten Gäste eine Vorführung ihrer berühmten „Linie 8“.

 

Am Abendf des 11.11. findet im Bayerischen Hof die Gala-Tanznacht der Narrhalla statt, bei dem 20 Debütanten-Paare der Gesellschaft vorgestellt werden. Danach ist erst einmal Schluss mit Fasching. Richtig los geht es mit dem Faschine erst nach dem 6. Januar. Am 12. Januar wird das Prinzenpaar  im Rahmen der volkstümlichen Inthronisation auf dem Münchner Marienplatz gekrönt.

 

Fotos: Ingeborg und Heinz Hoffmann

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum