Neues von der Oidn Wiesn

Foto: Heinz Hoffmann

                                                  Museumszelt

Ein Schmuckstück auf der Oidn Wiesn ist das Museumszelt, das vom Stadtmuseum und der Schausteller-Stiftung betrieben wird. Historische Exponate, z.B. eine Schiffschaukel aus der Zeit um 1925 sorgt für ein historisches Vergnügen. Ein Novum auf der Wiesn: Das Spatenbier im Tonkrug kann sich der Gast selbst an der Theke holen und an Stehtischen trinken. Für Eilige gibt es Bratwurst, Currywurst oder Schaschlik, im bedienten Bereich gibt es historische Schmankerl, z.B. Münchner Zwiebelfleisch . Täglich Live Musik

Fotos: Ingeborg und Heinz Hoffmann

       Schausteller Pater Paul Schäfersküpper weiht das Alpenhaus

 

Neu auf der Oidn-Wiesn ist der Süsswarenstand Alpenhaus von Willy und Stefanie Kinzler, ein alter Mandelwagen aus dem Jahr 1954. Traditionell wird ein neuer Stand geweiht. Am 21. September kam Schausteller-Pater, Prior Paul Schäfersküpper, auf die Oide Wiesn, um den Stand zu weihen und der Familie viel Glück zu wünschen.

                              Ausstellung alter Traktoren und alter Orgeln

Schausteller Achim Zehle feiert 75. Geburtstag auf der Oidn Wiesn

 

Die Schausteller-Familie Zehle ist schon seit über 60 Jahren auf der Wiesn. Schausteller Achim Zehle betreibt auf der Oidn Wiesn die Schiessbude Centrum.  Am 25. September hat er seinen 75. Geburtstag mit Familie und Freunden gefeiert.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung