Oktoberfest Maßkrug 2016

Franziska Wanninger, Foto: Heinz Hoffmann

Am 23. August 2016 wurde der offizielle Oktoberfest-Maßkrug 2016 vorgestellt. Traditionell ziert das offizielle Oktoberfest-Plakat den Krug: In diesem Jahr ist das ein Pärchen, das Herzerl, Maß und Brezn als Luftballons steigen lässt. Das alles auf pinkfarbenem Grund, vor dem sich das Riesenrad abhebt.

 

Der handgearbeitete Zinndeckel zeigt den Schauunternehmer Carl Gabriel (1857-1931). Auf ihn geht das frühere Festzelt Hippodrom zurück, das 1903 als „Chinesisches Hippodrom“ eröffnet wurde. Mit diesem Deckelmotiv wird die 2011 begonnene Reihe „Münchner Originale“ fortgeführt.

 

Die witzige Krugrede hielt Franziska Wanninger.  Die mehrfach ausgezeichnete Kabarettistin  ist bekannt von zahlreichen Auftritten im Bayerischen Fernsehen.  Wanninger beleuchtete die Wiesn witzig und ein wenig bissig aus der Sicht einer Schwäbin, einem „Preißn“ (Preußen), einer Wiesn-Bedienung und einer Toilettenfrau.   Auch die Sicherheit auf der Wiesn blieb nicht unerwähnt: „Sicher ist jedes Jahr, dass der Bierpreis steigt.“  Der Krug gefällt ihr „sehr gut, da er ja ein bisserl mäderlhaft ist mit seiner rosa Farbe“.

 

Insgesamt wird der Wiesn-Maßkrug in einer Stückzahl von 70.000 produziert. Der Steinkrug kostet ohne Deckel 16 Euro, mit Zinndeckel 32 Euro. Erhältlich ist er im Souvenirhandel, über das Internet und während des Oktoberfests in den Festzelten.

 

Um die Sicherheit auf dem Oktoberfest (17. September bis 3. Oktober) zu gewährleisten will die Stadt München zusätzliche Sicherheitskräfte anheuern, so dass in Spitzenzeiten bis zu 450 Ordner zeitgleich auf der Wiesn sind.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung