Altschausteller Stammtisch Wiesn 2022

Die Schausteller auf der Wiesn haben eine lange Familientradition, mittlerweile führen schon die Enkel die Fahrgeschäfte. Auch der Altschausteller-Stammtisch, bei dem das Mindestalter 70 Jahre ist, hat eine lange Tradition. Jedes Jahr werden über 50 Personen eingeladen. "Viele können leider nicht mehr kommen, freuen sich aber immer sehr über die Einladung", sagt Yvonne Heckl von der Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller (VMS). 

 

Auf Einladung von Sabine und Siegfried Able haben sich am  21.September 2022  die Altschausteller zum Stammtisch in der Hausbox des Marstall Festzeltes getroffen. Der älteste Teilnehmer war mit 86 Klaus Zimmermann. Auch Ex-Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl war dabei, um mit den Schaustellern über alte Zeiten zu plaudern. Sie hatte den Stammtisch ins Leben gerufen. Alle haben sich sehr gefreut sich nach der langen coronabedingten Pause wiederzusehen und über die alten Zeiten zu plaudern.

 

Dabei auch Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, dem Schausteller-Boss Robert Eckl ein Mini Karussell zur Erinnerung überreicht hat. Bei den Gastgebern, Sabine, Verena und Siegfried Able, bedankten sich die Schausteller mit einem Blumenstrauß und einem Mini-Riesenrad. Able: „Es ist uns eine große Ehre, dass Sie bei uns sind“. 

 

Bei bayerischen Schmankerln wurden über zwei Stunden Erinnerungen ausgetauscht. Zum Abschied gab es für jeden Gast als Geschenk von der Familie Able noch ein schönes Marstall Seidentuch, über das sich alle sehr gefreut haben.

 

Überraschend für die anwesenden Fotografen saß in der Hausbox auch der US Generalkonsul in München, Timothy Liston und wurde mit der Familie Able und Clemens Baumgärtner fotografiert. 

Druckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | | Impressum | Datenschutzerklärung