Wilder Genuss

Michaela Kaniber stellt Wildkochbuch vor

Wild – das ist für die meisten Menschen der Rehbraten an Weihnachten oder das Wildgoulasch mit Preiselbeeren im Herbst.  Dass Wild auch gegrillt lecker schmeckt, zeigt das neue Wild-Kochbuch „Wilder Genuss“ der Bayerischen Staatsforsten.

 

Wild aus den bayerischen Staatsforsten stammt von heimischen Tieren, die tierschutzgerecht erlegt werden. Wildfleisch hat einen geringen Fettanteil und ist deshalb nicht nur ist gesund, sondern auch kalorienarm. Forstministerin Michaela Kaniber bei der Vorstellung des neuen Kochbuches: „Wildbret, mehr Bio geht nicht“.

 

Um ein saftiges Wildschweinsteak oder ein zartes Rehfilet auf den Grill zu legen, muss man nicht wie Obelix auf die Jagd gehen, sondern einfach die Wildverkaufsstellen der Bayerischen Forstbetriebe besuchen.

 

Im Wildstadel des Forstbetriebes München, Forstenrieder Allee 182, gibt es nicht nur das neue Kochbuch und Tipps zur Zubereitung, sondern auch küchenfertiges Wildfleisch (Reh, Hirsch, Wildschwein), diverse Wildwurstwaren und Wildgerichte, wie Wildschwein-Bolognese.

 

Auf dem Grill schmecken besonders das feine Rehfilet, marinierte Wildsteaks oder Wildschweinbratwurst.

 

Die Ministerin ist begeistert vom neuen Kochbuch und will mit ihren drei Töchtern, die gerne kochen, einige Rezepte ausprobieren. Traditionsgerichte, wie Wildgoulasch mit Preiselbeeren und Nuss-Spätzle mag sie „schon gscheit gern".

 

Das Kochbuch kann bei den Wildverkaufsstellen für 9,50 Euro gekauft oder online bestellt werden.

 

Alle Infos zu den Bayerischen Forstbetrieben und Adressen der Wildverkaufsstellen in Bayern unter http://www.baysf.de 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | | Impressum | Datenschutzerklärung