Magnolienball 2018

v.li. Ulrike Grimm, Stephen Ibelli, Elke Rilke-Mai, Foto: Heinz Hoffmann

Feiern und Tanzen für den guten Zweck

Der deutsch-amerikanischen Frauenclub München feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Jubiläum. Nach der Lockerung des "Non-Fraternization Laws" gründete I.K.H. Prinzessin Pilar von Bayern 1948 den Club. Ziel der über 200 Mitglieder des Clubs ist die Förderung der deutsch-amerikanische Freundschaft und wohltätiger sozialer Projekte. Durch das deutsch-amerikanische Studentenaustauschprogramm „Eine Brücke über den Ozean“ erhalten junge Menschen die Möglichkeit in Amerika und Deutschland zu studieren.

 

Seit 1951 lädt der Club jedes Jahr im Münchner Fasching zum Magnolienball im Hotel Bayerischer Hof in München.Der Magnolienball steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der US-Generalkonsulin in München Jennifer D. Gavito und des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter.

 

Staatssekretär Georg Eisenreich (CSU), in Vertretung von Horst Seehofer, betont bei der Begrüßung, dass es wichtig sei, die Freundschaften zwischen den beiden Staaten zu pflegen und den jungen Menschen die Möglichkeit geben, Verständnis, Offenheit und gemeinsame Werte erfahren zu können. Eisenreich: „Ich bin dankbar, dass wir hier in Bayern 1945 von den Amerikanern befreit worden sind und nicht von Anderen. Das sollten wir nie vergessen und dafür sind wir auch unseren Freunden in Amerika sehr dankbar“.

 

Stephen Ibelli (amerikanischer Konsul für öffentliche Angelegenheiten): „Die Vereinigten Staaten und Deutschland haben grundlegende gemeinsame Werte und Interessen. Unseren Beziehungen liegt die feste Überzeugung zugrunde, dass wir offen miteinander sprechen können, auch wenn wir bei bestimmten Themen unterschiedlicher Meinung sind. Gemeinsam gehen wir wichtige internationale Herausforderungen an. Deutschland ist ein wichtiger Verbündeter und enger Partner. Unsere Zusammenarbeit in fast allen Bereichen des Weltgeschehens ist unverzichtbar“.

 

Danach überreichten Elke Rilke-Mai (Präsidentin des Clubs) und Stadträtin Ulrike Grimm (CSU), Chair-Lady des Balles, einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an Natalie Schmid für ihre Organisation „Münchner für Münchner e.V.“ und an den VDAC für das deutsch-amerikanische Studentenaustauschprogramm.

 

Offiziell eröffnet wurde der Magnolienball anschließend von den Debütantinnen und Debütanten mit der Polka „Feuerfest“ von Johann Strauß. Danach hieß es für alle „Alles Walzer“, begleitet von der Showband „Firebirds“.

 

Fotos: Ingeborg und Heinz Hoffmann

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | | Impressum | Datenschutzerklärung