v.li. Dieter Reiter, Clemens Baumgärtner

Neu auf der Wiesn 2019

 

Beim Presserundgang am 19. September wurden die Neuheiten der Wiesn 2019 vorgestellt. Dabei Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, OB Dieter Reiter, Bürgermeister Manuel Pretzl und einige Wiesnwirte und Stadträte.

 

Neu bei den Fahrgeschäften:
 

VR-Abenteuerbahn „Dr. Archibald – Master of Time“
Ein Dark Ride der nächsten Generation kommt mit „Dr. Archibald – Master of Time“ auf das Oktoberfest. Es ist die erste transportable Abenteuerbahn, die durch Virtual Reality-Technik unterstützt wird.

 

Kettenflieger Bayern Tower
Ein überdimensionaler Maibaum aus Stahl ist der. Am grünen Kranz am Gipfel dieses brandneuen Kettenfliegers „Bayern Tower“ hängen wie bunte Fähnchen 16 zweisitzige Gondeln für schwindelfreie Fahrgäste. Ein Aufzug zieht den Fahrgaststern mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde an die Spitze des Turms. Beim Rundflug mit einer Geschwindigkeit bis zu 65 Stundenkilometern lässt sich die Aussicht bis weit ins Bayernland genießen.

 

Heidi – The Coaster
Ganz schön kurvig geht es auf 430 Metern Schienenlänge zu in dem funkelnagelneuen Spinning Coaster von Ewald und Christina Schneider. Sensoren an den Schienen gestatten der feschen Heidi die Fahrt akustisch zu „kommentieren“.

 

Kinzlers Pirateninsel
Willy und Andrea Kinzler bescheren mit ihrem fabrikneuen Family Coaster kleinen Wiesn-Gäste, die ab sechs Jahren eigenständig auf der Familienachterbahn fahren dürfen, einen Riesenspaß. Wie in einem „echten“ Coaster für die großen Leute führt der Schienenweg auf einer Länge von 105 Metern in krasse Kurven und über zwei Etagen in Höhen und Tiefen.

 

Spinning Racer
Die Achterbahn mit den drehenden Chaisen bietet innovativen Fahrspaß für die ganze Familie. In den acht viersitzigen Wagen, die rotierend durch ein 424 Meter langes Schienennetz fahren, sitzen die Passagiere „Rücken an Rücken“ in Schalensitzen, die eine zu starke Belastungen in den Kurven verhindern.

 

Poseidon
Die Erlebniswildwasserbahn „Poseidon. Im Reich der Götter“ ist eine der größten mobilen Groß-Wildwasserbahnen. Die Fahrt in den 13 Booten im Holzstammdesign mit jeweils bis zu fünf Passagieren an Bord führt auf einer Länge von 320 Metern, davon 250 Meter im Wasser, durch eine griechische Tempelruine.

 

Münchner Ski Party
Gaudi nach bayerischer Lebensart verspricht Karl Häsler mit seinem neuen kunterbunten Belustigungsgeschäft „Münchner Ski Party“. Auf 400 Quadratmetern Aktionsfläche können sich die Partygäste im drehbaren Glas-Irrgarten, auf Vibrations- und Klappböden, im Gummiseil-Hindernisparcours, dem Springbrunnentunnel oder auf der KippligenBrücke vergnügen

 

Neu im Museumszelt auf der Oidn Wiesn

Gut Holz! und Alle Neune! ... heißt es dieses Jahr auf der historischen Kegelbahn, die nach historischen Vorlagen gebaut wurde und zum ersten Mal auf dem Freigelände des Museumszeltes steht. Mit Holzkugeln wird auf Holzkegel gezielt, die im Zielraum mit einem Seilzugmechanismus aufgestellt werden. Jeder kann mitmachen, es gibt eine Rampe für Rollstuhlfahrer und für die Kleinen spezielle Kinderkugeln. Einzel-Kegler und Gruppen sind herzlich willkommen, ein Spiel = 3 Schub kosten 2,50 €. Kinder können ihr Geschick kostenlos testen. Die Kegelbahn kann auch gruppenweise für eine halbe Stunde gebucht werden unter: 0171 – 540 45 36.

 

Eine Oase für Naschkatzen ist die Bonbon-Manufaktur der Familie Hingerl. Im historischen Wagen (Baujahr 1938) fertigt die Familie mit der ca. 100 Jahre alten Bonbonwalze und Lutscher-Maschine süße Leckereien mit Kirsch-, Eukalyptus- oder Honiggeschmack. Die Liebhaber von Lakritze können zwischen 12 verschiedenen Sorten wählen.

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | | Impressum | Datenschutzerklärung