Sommer in der Stadt in München eröffnet

Am 24. Juli hat Oberbürgermeister Dieter Reiter mit der "Wasser-Taufe" des neuen Riesenrads der Familie Willenborg am Königsplatz in München den "Sommer in der Stadt" offiziell eröffnet.

 

Dabei war auch das Münchner Kindl, Viktoria Ostler. Passend zum Motto der Veranstaltung haben Günther Sigl und Barny Murphy von der Spider Murphy Gang, unplugged ihren Klassiker "Sommer in der Stadt" gespielt. Die Beiden haben anschließend eine Runde im 45 m hohen Riesenrad mit einem traumhaften Blick auf die Stadt gedreht.

 

Reiter: "Wir tun was für die Schausteller und die Marktkaufleute - und lassen zu, dass etwas passiert, was sich mir auch nicht hätte träumen lassen: Dass ich hier am Königsplatz stehe, und da ist ein Riesenrad". Die Menschen in München hätten auch “ wieder ein bisschen mehr Fröhlichkeit verdient“ so Reiter.  Der „Sommer in der Stadt“ sei aber keine Mini-Wiesn und kein Ersatz für das Oktoberfest.

 

Da es Karussells, Schaustellerbuden, aber auch Kultur und Sportangebote an vielen Plätzen in München gibt, empfiehlt Reiter den Besuchern, wenn es irgendwo zu voll wird, einfach einen anderen Platz aufzusuchen. Man wolle den Münchnern die Gelegenheit bieten, in den Stadtvierteln Spaß zu haben und Kunst und Kultur zu erleben. Es sei zu erwarten, dass viele Münchner nicht verreisen - "und da braucht es ein bisschen Abwechslung."

 

Reiter rief die Besucher eindringlich auf, weiter Abstand zu halten und vorsichtig zu sein.

 

Infos unter:

https://www.muenchen.de/freizeit/aktuell/2020/sommer-in-der-stadt-programm-alle-infos.html

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© IPA-International Press Agency, Ltd.Co | | Impressum | Datenschutzerklärung